ALKIS: Migration schreitet voran

Aktuelles >>

AFIS-ALKIS-ATKIS-LogoDie Migration der Daten des Liegenschaftskatasters schreitet kontinuierlich voran. Die aus historischen und technischen Gründen gewachsenen getrennten Datenhaltungs- und Bearbeitungssysteme des Liegenschaftskatasters werden in ALKIS® zusammengeführt.

 

Die Migration umfasst 35 Landkreise mit rund 3250 Gemarkugen. Insgesamt sind ca. 240 Millionen Objekte zu bilden bzw. zu migrieren.

 

Die Migration der Daten des Liegenschaftskatasters wird landkreisweise durchgeführt. In drei von fünf an den Landkreis Schwäbisch Hall angrenzenden Kreise (Rems-Murr-Kreis, Landkreis Heilbronn und Hohenlohekreis) wurde die Migration bereits begonnen bzw. zum Teil auch schon abgeschlossen.

 

Zum 29.09.2012 waren 1114 Gemarkungen von 3250 Gemarkungen des Land Baden-Württemberg nach ALKIS mirgiert.

 

Weitere Information erhalten Sie auch beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg.

 

 

Zurück
Seite drucken Druckansicht