Haller Tagblatt berichtet über die Novellierung des Vermessungsgesetz

Aktuelles >>

Bericht des HT über die Novellierung des VermGAm 01. Juli 2011 tritt eine weitere Stufe der Novellierung des Vermessungsgesetzes von Baden-Württemberg in Kraft. Seit 1. Juli 2011 sind von Privatpersonen beauftragte Vermessungen zur Flurstücksbildung von den Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren in Baden-Württemberg durchzuführen. Das Vermessungsamt führt weiterhin Grenzfeststellungen, Baulandumlegungen, Gebäudeaufnahmen und Flurstücksbildungen von öffentlichen Auftraggebern wie Gemeinden, Städten und Landkreisen durch.

Die Vermessungsämter sind als untere Vermessungsbehörden außerdem für die Führung des Liegenschaftskatasters und die Prüfung und Übernahme von beigebrachten Vermessungsschriften zuständig.

 

 

 

Zurück
Seite drucken Druckansicht